Die Wissenschaft macht sich lächerlich.

Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man darüber lachen, wie infantil sich die heutige Wissenschaft gibt, zumindest für selbst denkende Menschen - der Beweis für diese Behauptung? Hier ist er!
Merkur Krater

Der Merkur, übersät mit typischen Kratereinschlägen, zumindest wenn man der modernen Kosmologie glauben schenkt. (Bildrechte: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Carnegie Institution of Washington, Quelle: Nasa.gov)

Dieses exemplarische Beispiel moderner Wissenschaft (hier speziell explizit nur die Kosmologie) zeigt uns mindestens drei Dinge sehr deutlich:

  • 1) Egal wie blöd und unlogisch wissenschaftliche Theorien sind, sie werden wie eh und je von den Menschen einfach blind geblaubt, weil Wissenschaft ja nicht irren kann?!?!
  • 2) Die heutige Wissenschaft ist bereits wieder so dogmatisch geworden, wie sie es im Mittelalter war, als die Wahrheit auf Kosten liebgewonnenen Unsinns bis ins unerträgliche missachtet und unterdrückt wurde.
  • 3) Wie wichtig einfacher, gesunder Menschenverstand und Skepsis sind (gerade auch gegenüber etablierten Sichtweisen).

Kommen wir also zu dem Beispiel oder genauer gesagt, zum Beweis:

Es geht um Mondkrater, ob nun auf dem Trabanten der Erde oder anderer Planten, sie alle sind übersät mit Kratern und fast alle Mondkrater werden durch den Impakt von Meteoriten erklärt, d.h. einfach gesagt, als Einschlagkrater.

Man sieht das natürlich sehr schön an unserem Mond, aber auch an anderen Himmelsobjekten und alle diese Krater haben eines gemeinsam: Sie besitzen eine kreisrunde Form und keine Überreste der Meteoren, s. das einleitende Bild vom Merkur oder bspw. auf Wikipedia unter Mondkrater.

Eine kreisrunde Kraterform ensteht zweifelsfrei, wenn ein mehr oder minder kreisrunder Meteorit senkrecht zur Oberfläche einschlägt. Aber wie hoch ist denn bitte die Wahrscheinlichkeit, dass alle Meteoriten mehr oder weniger kreisrund sind und alle senkrecht zur Oberfläche einschlagen und auch noch alle spurlos verschwinden? Ganz zu schweigen von der flachen Form der Krater, als hätten alle Meteoriten die Form von 1 EUR Münzen! Bitte schaue Dir das Bild vom Merkur nocheinmal sehr genau an, alle Krater haben kreisrunde, flache Formen und enthalten keinerlei Überreste von Meteoriten!!!

Die weit überwiegende Mehrzahl der Meteoriten sollten aber ganz sicher in einem anderen Winkel als genau 90 Grad zur Oberfläche einschlagen, sie sollten eine von der Kugel abweichende Form haben, Vertiefungen hinterlassen und es sollten doch auch ein paar Überreste zu sehen sein?!?! Und demnach sollten sich auch ganz andere Krater bzw. Kraterformen auf den Mondoberflächen zeigen, wenn denn die Ursache dieser Krater Meteoriteneinschläge sein sollen.

Und d.h., die derzeitige Theorie der Kraterentstehung ist ganz offensichtlich infantiler Unsinn, der von der Wissenschaft als bewiesene Tatsache und von den meißten Menschen unreflektiert als Wahrheit angenommen wird.

Quod erat demonstrandum.

plasma cosmoloyUnd ja, es gibt eine einfache und logische alternantive Theorie, die von der modernen Kosmologie beharrlich ignoriert wird, die dieses und viele andere Phänomene -- bei der sich die herrschende wissenschafltiche Meinung (der Kosmologie) schon lange ins Absurde verabschiedet hat -- nicht nur schlüssig erklären, sondern auch mit physikalischen Beweisen untermauern kann.

Denn dieses Universum besteht nicht nur aus Staub und die herrschende Kraft ist nicht die Gravitation, sondern dieses ist ein "elektrisches Universum" voller Plasma, in dem vor allem elektromagnetische Kräfte wirken. Diese "Krater" ähneln genau dem, was als Plasmaentladung auch physikalisch in Laboexperiemten nachgestellt wurde. Ich habe das in meinem Artikel "Sensation: Modern physics proves theosophical cosmology!" auf englisch und aus theosophischer Sichtweise ausgeführt und allen interessierten deutschen Lesern empfehle ich nach wie vor den sehr erhellenden Film "Plasmaversum".

Was für ein Vertrauen darf man also haben, gegenüber einer Wissenschaft, die solch eklatanter Missgriffe begeht und trotz schlüssiger und bewiesener(!) Erklärungen aus den eigenen Reihen beharrlich an ihrem längst überholten Weltbild eines elektrisch neutralen Universums voller Staub festhält?

Verschlagwortung: 

Inhalte-Empfehlungen

Überbevölkerung?
Immer wieder liest man von Überbevölkerung des Planeten und wie unangenehm sich diese Problematik in der Welt äußert. Das Leid des Hungers und Elends...
Abgesänge - Teil 1: Relativitätstheorie
Das wissenschaftliche Weltbild gründet heute nicht unwesentlich auf der Relativitätstheorie und daraus ergibt sich bspw. für den Beginn unserer...
Die Familie im historischen Kontext II: der Wandel der Famile
Vom Altertum zur Postmoderne: die Familie im historischen Kontext Teil 2 von 3 Der Wandel: Zerfall der natürlichen Familie als Fortschritt   Der...
Das Feuer – Lebenselixier der Weisheit
April 2016, endlich ist es soweit und ich kann eine erste Auflage meines Buches präsentieren, ein Projekt, was mich die letzten acht Jahre mehr...
Buchtipp
Beweise für ein Leben nach dem Tod
Sucht man diese Beweise noch? Nein, man hat sie bereits gefunden! Dr. Long führt in seinem Buch "Beweise für ein Leben nach dem Tod:...
Buchtipp
Im Labyrinth des Unerklärlichen
Klaus Dona und Reinhard Habeck haben mit diesem Buch eine wirklich beeindruckende Sammlung archäologischer Fundstücke zusammengestellt, die...
Internet-Links
ZVAB.com
"Das ZVAB - Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher - ist weltweit das größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel. Tausende...

Um am Forum teilnehmen bzw. Inhalte kommentieren zu können musst Du Dich anmelden oder registrieren.

Bitte beachten

Diese Webpräsenz widmet sich dem Thema Theosophie (insbesondere im Rahmen der Geheimlehre von Madame Helena Petrovna Blavatsky) und ist zum Zweck der Bildung einer Theosophischen Gemeinschaft ins Leben gerufen worden. Hier finden sich zudem ein Theosophie-Forum und aktuelle Inhalte rund um das Thema Theosophie bzw. Tugenden und die Vernunftwerdung. Bei der Veröffentlichung von eigenen Inhalten beachte bitte einige Hinweise.

On this site you can also find an international theosophy section and the quarterly "International Theosophy World News"-Newsletter.