Beweise für ein Leben nach dem Tod

Beweise für ein Leben nach dem Tod

Dr. Long beweist wissenschaftlich, das Nahtoderfahrungen real und nicht körperlicher Natur sind.

Sucht man diese Beweise noch? Nein, man hat sie bereits gefunden! Dr. Long führt in seinem Buch "Beweise für ein Leben nach dem Tod: Die umfassende Dokumentation von Nahtoderfahrungen aus der ganzen Welt" diese Beweise an.

Nachdem ich das Buch gelesen habe, hätte ich es am liebsten jedem den ich kenne geschenkt. Dr. Long, seines Zeichens Krebsarzt, war erst ein großer Skeptiker, aber wie das Leben manchmal so spielt, setzte er sich näher mit dem Phänomen Nahtoderfahrungen auseinander. Er stellte schließlich die größte und internationale, wissenschaftliche Studie auf die Beine, die es zu dem Thema bisher gegeben hat, mit über 1.300 Fällen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Wenn das EEG eine Nulllinie zeigt, d.h. kein Gehirnstrom mehr gemessen wird, wenn das Herz aufhört zu schlagen und daraufhin auch die Sauerstoffzufuhr des Körpers zum erliegen kommt, kurz, wenn der Körper des Menschen tot ist und die Menschen, nachdem man sie nach mehr oder weniger langer Zeit wieder ins Leben zurückgeholt hat, davon berichten, was sie in einer geistigeren Welt wahrgenommen haben oder bspw. wie die Ärzte um sie gekämpft haben, was anderes kann es sein, als das geistige und unsterbliche Wesen Mensch, das soetwas wahrnimmt?

Nur eine Halluzination entgegnet die Wissenschaft! Aber das ist einfach unmöglich, einfach Unsinn! Damit ein Mensch Halluzinationen hervorbringen kann, muss sein Gehirn hochgradi aktiv sein, das ist wissenschaftliche Tatsache! Es zeigt aber eine Null-Linie! Und welcher Skeptiker nun meint, dass da halt doch noch irgendwas lebt, der hat vollkommen recht, aber der Körper ist es defintiv in einer solchen Situation nicht! Dr. Long hat noch einige Beweise mehr auf Lager, denn er beweist es wissenschaftlich, dass diese Erfahrungen echt und nicht körperlicher Natur sind. Zudem lässt er viele Menschen die ein solches Erlebnis hatten, selbst zu Wort kommen, was die Attraktivität dieses Buches nochmals wesentlich erhöht.

Das alles ist ganz wundervoll und die Schilderungen der Betroffenen haben sehr vieles gemeinsam und das über alle ethnische und religiöse Grenzen hinweg. Eine wichtige Botschaft, die uns diese Menschen übermitteln, ist folgende: Achtet darauf, was ihr in anderen Menschen auslöst. Bemüht euch immer Dankbarkeit, Freude und Liebe in ihnen auszulösen! Das ist es was wichtig ist und wirklich zählt, nicht unser Ego.

Fazit: Ein ganz wundervolles Buch, dass man unbedingt gelesen haben sollte! Hier geht's zu seiner Webseite.

Video mit Dr. Long:

 

Verschlagwortung: 

Inhalte-Empfehlungen

The misunderstanding of the main objective of the Theosophical Society
On November 17, 2014 Theosophical Society (TS) celebrates anniversary, because on this day 139 years ago, the TS was founded in New York; not only...
Inside Wikipedia: Kampf mit harten Bandagen
Wikipedia, weltweit Wahrheit auf Abruf Die Online-Enzyklopädie Wikipedia wurde 2013 auf Platz sechs der meistbesuchten Webseiten der Welt gelistet...
Was verpasst? Der Jahresrückblick 2013
Die Seite ist nun seit guten zwei Monaten online und wurde seit dem ca. 1.000 mal besucht. Der beliebteste Blogeintag in dieser Zeit war: Der "neue"...
Was Theosophie nicht ist!
Helena Petrovna Blavatsky war im 19. Jh. einer der bekanntesten und auch eine der humansten Persönlichkeiten, aber auch eine der umstrittensten, was...
Theosophische Literatur
Ich beziehe mich hier lediglich auf die ursprünglichen Lehren der Theosophie von H. P. Blavatsky. Das Standardwerk zum Einstieg ist das Buch...
Mde. Blavatsky, Begründerin der modernen Theosophie
Helena Petrovna Blavatsky wurde als von Hahn-Rottenstern kurz nach Mitternacht am 12. August 1831 geboren, im damaligen Jekaterinoslaw,...
Mahatma Gandhi und Theosopie
Eine Rezension einer neuen Biographie von Mahatma Gandhi („Gandhi Before India“ von Ramachandra Guha) in einem Magazin der „Hindustan Times“...
Eine haltlose Verleumdung der Theosophie
Diese Tatsache ist einem Info-Abend in Tübingen zu verdanken während dessen der Zusammenschluss „Augen öffnen“ über den Kopp-Verlag informierte. Es...
Satanisten überholen Scientologen
Die Daten stammen von einem Zensus des Australian Bureau of Statistics aus dem Jahr 2011 und genauer der freiwilligen Angabe über die...
Eines meiner Hobbys: Zeichnen
Seit 2001 ist das Medium durch das ich versuche künstlerisch tätig zu sein rein digital. Hier drei theosophisch inspirierte Werke.
Buchtipp
Die Geheimlehre von Helena Petrovna Blavatsky
Für Theosophen ohnehin ein Muss, aber auch für jeden, der sich in irgend einer Art und Weise für Esoterik interessiert, sollte dieses Werk mindestens...
Buchtipp
Mde. Blavatskys Schlüssel zur Theosophie
Ob nun für jene, die sich noch nicht sicher ist, ob Theosophie etwas adäquates für sie sein könnte, zur Vervollständigung der theosophischen...
Projekt
Theosopische Bibliothek
Es geht bei diesem Projekt um das Zusammentragen folgender Literatur: In der Geheimlehre genannte oder empfohlene Literatur Veröffentlichungen von...

Um am Forum teilnehmen bzw. Inhalte kommentieren zu können musst Du Dich anmelden oder registrieren.

Bitte beachten

Diese Webpräsenz widmet sich dem Thema Theosophie (insbesondere im Rahmen der Geheimlehre von Madame Helena Petrovna Blavatsky) und ist zum Zweck der Bildung einer Theosophischen Gemeinschaft ins Leben gerufen worden. Hier finden sich zudem ein Theosophie-Forum und aktuelle Inhalte rund um das Thema Theosophie bzw. Tugenden und die Vernunftwerdung. Bei der Veröffentlichung von eigenen Inhalten beachte bitte einige Hinweise.

On this site you can also find an international theosophy section and the quarterly "International Theosophy World News"-Newsletter.